Amphibien

Für die jährliche Amphibienrettung beim Forsthaus Eschenberg, an der Strasse zwischen Bruderhaus und Eschenberg und an der Ricketwilerstrasse, erstellen die Winti-Ranger jeweils Ende Februar Amphibienzäune und versenken Eimer im Boden, damit die Tiere auf dem Weg zu ihren Laichgewässern dort hineinfallen und nicht überfahren werden.

Für die Leerung dieser Eimer am frühen Morgen stehen jeweils viele Helfer:innen unseres Vereins im Einsatz. Die in die Eimer gefallenen Amphibien werden über die Strasse zu ihren Laichgewässern getragen. An kalten, trockenen Tagen wird der Einsatz der Helfer:innen etwas strapaziert, da ausser Käfer und Mäuse kaum Amphibien zu retten sind.

Die Bestimmung der Frösche, Kröten und Molche braucht etwas Übung. Das grosse Glück, besonders für die Kinder, ist jeweils ein Feuersalamander, bei denen jeder ein anderes Fleckenmuster aufweist.

Bald nach diesen Rettungsaktionen kann man in den Laichgewässern schon Kaulquappen sehen, die dann Anfang Juni als Winzlinge aus dem Wasser klettern. Ihrem Geburtsort werden sie lebenslang treu bleiben.

Ein herzliches Dankeschön an die vielen Helfer:innen, die sich jedes Jahr wieder für diesen speziellen Einsatz melden.

A_Grasfrosch_P3063660-L1

Grasfrösche

A_Feuersalamander_MG_5849-2

Feuersalamander

A_Gelbbauchunke_17_ad_SW

Gelbbauchunke