Winterthur-Seen

Winterthur-Seen

 Brief als PDF

Winterthur, 14. August 2014

Grundstückserwerb im Tälleholz (Heitertal)

Liebe Vereinsmitglieder

An der Generalversammlung vom 28. Februar 2014 stellte der Vorstand des NVV Winterthur-Seen den Antrag zum Kauf zweier Parzellen im Tälleholz. Dies zur Arrondierung unserer bisherigen Parzelle Nr. 435 und vor allem mit der Absicht, das Projekt „Lichter Wald im Tälleholz“, welches wir seit 2009 zusammen mit Theo und Michi Brogle auf unserer und Brogles Parzelle Nr. 455 mit eurer tatkräftigen Unter-stützung vorantreiben, in Zukunft ausweiten zu können.

Die GV stimmte diesem Antrag mit einer Gegenstimme zu.

Am 17. Juli 2014 konnten wir nun die beiden Parzellen Nr. 7082 (1‘955 m2) und Nr. 7084 (12‘316 m2) auf dem Gebiet der Gemeinde Zell tatsächlich zum Gesamt­preis von 33‘000 Franken erwerben; eine äusserst erfreuliche Sache, die das Vereins-vermögen jedoch stark reduziert hat.

Wir möchten euch nun auf die Möglichkeit aufmerksam machen, das entstandene Loch in der Kasse mit einer Spende ein wenig zu stopfen.

Für 2 Franken 30 Rappen könnt ihr symbolisch einen Quadratmeter Land im Tälleholz erwerben, für 23 Franken 10 Quadratmeter und so weiter ...

Der Vorstand würde sich sehr freuen, wenn ein schöner Batzen für diesen guten Zweck zusammen käme, ganz abgesehen davon, dass eine solche Spende im Kanton Zürich steuerlich abzugsfähig ist.

Wir bitten euch, Spenden auf das Postkonto 90-164589-7 des NVV Winterthur-Seen, 8400 Winterthur (IBAN CH43 0900 0000 9016 4589 7) einzuzahlen mit dem Vermerk: Spende Landkauf Tälleholz.

Ich bedanke mich im Namen des Vorstands schon jetzt für eure Grosszügigkeit und grüsse euch herzlich

Peter Schadegg

 

Parzellen-Tellenholz

 

Kaffeerunde
Luzia
Notar_und_Herr_Schnyder
Unterschrift_mit_Plan
1/4 
bwd fwd

Peter Schadegg, Luzia Notz und Brigitte Hofmann erleben den feierlichen Moment im Notariat Turbenthal. Alles läuft korrekt und nach Plan.
Die Vertreter der Erbengemeinschaft unterschreiben zuerst, dann dürfen Luzia und Brigitte, die eine Unterschriftsvollmacht des Vereins haben, ihre Unterschriften hinsetzen. Alle sind froh, dass nun das Ganze unter Dach und Fach ist.
Eine gemütliche Kaffeerunde rundet das Unternehmen ab. Peter verteilt noch an alle Beteiligten exklusive Schokolade, auch für die Abwesenden der Erbengemeinschaft.

 

 


head-bachstelze.png