Lade Veranstaltungen

Oerlinger Ried – eine Insel im intensiv genutzten Ackerbaugebiet

April 9

Leitung: Karin Salm

Das Oerlinger Ried im Zürcher Weinland ist aus einer einst trockengelegten Fläche zu einer Insel für seltene Vögel geworden. Der Natur- und Vogelschutzverein Winterthur-Seen betreut das Gebiet seit über vierzig Jahren. Schon damals war das fehlende Wasser ein Problem, die zu tiefen Entwässerungsgräben und Drainagen entwässern das Schutzgebiet bis heute. Die kantonale Fachstelle Naturschutz will dieses Schutzgebiet von überkommunaler Bedeutung nun weiter entwickeln und unter anderem den Kiebitzen einen Lebensraum bieten. Die Arbeiten dazu haben begonnen. Die Exkursion führt nach dem Oerlinger Ried über den Husemersee nach Ossingen.

Anmeldung bei BirdLife Zürich